Text

Wie andere Leute in ihrer Freizeit Sport betreiben oder Partys besuchen, vergnüge ich mich gerne damit, Sci-Fi-Stories zu erfinden. Ich schreibe Erzählungen, bastle an Romanen...

Hier ein kleiner Statusbericht:


 

GORDIAN PRIME / DIE GOTTESZONE

Die Lox-Lieferungen von Gordian Prime sind seit 14 Monaten ausgeblieben, jeder Kontaktversuch bleibt von den Kolonisten unbeantwortet. Gerlach und sein Expeditionsteam finden die Siedlung verlassen, die Erntestände sind zerstört. In einer Kaverne treffen sie auf eine Leiche und zwei Überlebende. Die beiden sind völlig verwirrt und nicht ansprechbar. Solène Pitou, die Medizinerin, diagnostiziert eine krankhafte Hyperreligiosität. Was hat die Siedler ins Verderben getrieben: Sind die Scheitellappen von Parasiten befallen - oder ist es bloß eine »falsch verstandene Idee von Freiheit«, wie Jastrof, der Vertreter des Konzerns, überzeugt ist? 

Das Expeditionsteam droht an der Belastung zu zerbrechen. Nicht allen gelingt es, der Situation unvoreingenommen zu begegnen; die Interessen im Team sind zu unterschiedlich. Erst, als sich die Symptome bei einzelnen Crewmitgliedern bemerkbar machen, weist ein makabrer Fund auf die richtige Spur ...

Roman Manuskript 280 Seiten 

„Ich finde die Story großartig, ein packender Science Fiction Thriller mit viel Philosophie und Gedanken zum Leben und dem Universum.“

Rainer Weckwerth


 

VOID STATE / IRRLICHT

Das schmerzliche Warten auf ihren Mann findet kein Ende - auch als Sven Larson nach Hause zurückgekehrt ist. Lena sitzt am Spitalbett und spricht mit Sven. Er hört sie nicht. Nach der automatischen Rückführung von Messier 49 und dem Beenden des Kälteschlafs hat er das Bewusstsein nicht wieder erlangt. Etwas ist in der Tiefe des Alls vorgefallen, just in der Zone, wo vor 2 Jahren ihr Bruder verschollen ist …

Lena nimmt den Kampf auf. Es beginnt eine Reise an die beiden Enden der Unendlichkeit: Sie muss tief in die Weite des Alls und des menschlichen Hirns vordringen, um ihren Mann aus den Fängen der dunklen Mächte zu befreien.

Roman Projekt


 

HOMO PROXY / ENTER

Im Von-Nauman-Projekt werden einundzwanzig erdähnliche Planeten in der kosmischen Nachbarschaft mit Schwärmen von Nanobots geimpft. Die selbstreplizierenden Assembler vereinigen sich am Zielort zu komplexer Hardware, um die Planeten zu erforschen. Nach vier Jahrzehnten trifft aus Tau Ceti eine Transmission ein, die die Welt erschüttert: Die menschliche Vorhut stößt auf Relikte einer untergegangenen Zivilisation.

Der siebenjährige Junge Vital Cudi verfolgt die Nachrichten, bis die Transmission nach neun Tagen zusammenbricht. Was ist geschehen? Die Frage wird den Jungen nie mehr loslassen. Er wird später Mitglied einer Mission, die die Vorfälle auf dem Planeten Tuomi untersucht. Er wird die Antwort erleben, aber nie erfahren: Erst auf dem Sterbebett, dement und apathisch, flimmert die Nachricht über den Screen, dass auf Tuomi eine Stabsübergabe vom Kohlenstoff zum Silizium stattgefunden hat …

Roman Projekt